Skip to the content
Menu Online Terminanfrage

Terminwunsch

Ort

Thema

Ausstellungen im Sanitätshaus?
– Was ist das?​

Die Idee: Die Räumlichkeiten mal ganz anders nutzen!…
Seit mehreren Jahren bieten wir unseren Kunden einen Mehrwert durch künstlerische Ausstellungen hier in den Göttinger Räumlichkeiten. Wir möchten bekannten oder weniger bekannten, älteren oder jüngeren Künstlern die Möglichkeit zu einer kleinen Ausstellung geben. Nutzen Sie unserer Galerie „art by o│r│t“!  Die laufenden Ausstellungen können während unserer Öffnungszeiten besucht werden.


Aktuelle Ausstellung

„Verflixt und Anders“ – eine Fotoausstellung von Arne Mayntz
in Zusammenarbeit mit der Rett-Syndrom Elternhilfe e.V.

„Oft sehe ich tagelang keine Menschen mit Behinderung, obwohl ich mich inmitten einer großen Stadt bewege. Wo sind die Menschen, die im Rollstuhl sitzen und sich mit ihrer Behinderung selbstverständlich unter uns bewegen? Ich will dazu beitragen, dass meine Kinder diese Mitmenschen kennenlernen und die Scheu vor anders aussehenden oder fremden Menschen abnimmt“.

So beschreibt Arne Mayntz seine Motivation für das aktuelle Fotoprojekt mit der Rett-Syndrom Elternhilfe. Er möchte durch die Abbildung von Alltagssituationen, die Väter und Töchter gemeinsam erleben, den Blickwinkel der Gesellschaft fokussieren. Er thematisiert damit auch den Wandel der Vaterrolle in unserer Gesellschaft. Denn Männer, die ihre Angehörigen pflegen und die Verantwortung im Alltag ihrer Kinder übernehmen, sind auch heute noch in der Minderheit. Das Projekt „Verflixt & Anders“ erklärt sie zu Alltagshelden.

Über mehr als 2 Jahre begleitete Arne Mayntz mit der Kamera Familien mit einer Tochter mit Rett-Syndrom, an unterschiedlichen Tagen und zu unterschiedlichen Anlässen. Herausgekommen sind wunderbare Fotos, die genau das widerspiegeln, was wir zeigen wollten: Im Vordergrund steht nicht die Behinderung eines Kindes, sondern vielmehr das tiefe Vertrauen und die Liebe zwischen einem Vater und seiner Tochter.

Mit der Ausstellung setzen wir ein deutliches Zeichen für ein inklusives Miteinander. Wir ermöglichen den Einblick in ein Leben, das noch immer weitgehend im Verborgenen stattfindet. Wir gewähren einen Blick in den Alltag von Menschen mit Behinderung, geben Raum für Fragen, Begegnungen und können damit Berührungsängste abbauen.
Viele Familien werden mit ihren Töchtern mit Rett-Syndrom ebenfalls anwesend sein. Wie viel Normalität im Leben unserer Töchter und wie viel Liebe und Nähe zwischen den Vätern und ihren Töchtern steckt, wird die Zuschauer überraschen. Wir freuen uns auf einen anregenden Tag mit spannenden Gesprächen!

Ihre RETT-SYNDROM ELTERNHILFE Landesverband Nord e.V.

.

.

Vergangene Austellungen:

„Facetten des Lebens“ – eine Ausstellung von Barbara Guichard

In ihrer Ausstellung zeigt die autodidaktische Künstlerin Bilder die rein aus dem Impuls entstehen und bei denen die Bilder manchmal „selbst“ entscheiden, wie es letztendlich sein soll. Barbara Guichard: „Das ist ein schöner, natürlicher Prozess und erlaubt mir die Sorgen zu vergessen.“

Von Beruf ist Frau Guichard Dolmetscherin und seit 20 Jahren auch Yogalehrerin. Nach dem Sprachstudium an der Warschauer Universität ging sie nach Paris, wo sie fünf Jahre gelebt und auch zu Malen angefangen hat. Seit ihrer Rückkehr nach Deutschland begleitet sie die Malerei als Kraftquelle in jeder Lebenssituation.


Sie versucht verschiedene Maltechniken; einige Bilder entstanden auf Seide, einige sind Tuschezeichnungen. Am meisten jedoch wurde sie durch Aquarell- und Öltechnik angesprochen. Hier malt sie nicht nur nach Vorlage, sondern experimentiert auch frei mit Farben. Bei dieser Ausstellung wählte sie zudem auch thematisch leichte Motive und Karikaturen in Aquarelltechnik.

 

 

Privatsphäre-Einstellungen

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.