Skip to the content
Menu Online Terminanfrage

Terminwunsch

Ort

Thema

Häusliche Pflege

Unsere speziell ausgebildeten Homecare-Berater stehen Ihnen bei der Versorgung hilfreich und zuverlässig zur Seite. Die examinierten Krankenpfleger und Wundexperten können Sie je nach Bedarf im Krankenhaus, Pflegeheim oder direkt in Ihrem häuslichen Umfeld versorgen. Wir befinden uns im unmittelbaren Kontakt zwischen Ihnen als Patient, dem Kostenträger und den verordnenden Ärzten. So können Versorgungsprobleme schnell erkannt und in Absprache mit den behandelnden Medizinern behoben werden.

Wir übernehmen für Sie das Rezeptmanagement, bei Bedarf die Anleitung von Pflegediensten und von pflegenden Angehörigen, die Abstimmung mit allen an der Therapie beteiligten Partnern, die fachgerechte Dokumentation zur Sicherung unseres Qualitätsstandards sowie die lückenlose Überleitung von der Klinik in den häuslichen oder Pflege-Bereich.

Unser Spektrum:

Moderne Wundversorgung
Produkte zur Stomaversorgung
Enterale und parenterale Ernährung
Tracheostomie
Dekubitusprophylaxe
Sauerstoff-Therapie
Produkte zur Hygiene und Pflege
Entlassmanagement

Der direkte Draht zu uns!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Tel.: 0551 37071-100

Kostenlose Pflegehilfsmittel – 40-Euro-Pauschale

Sie haben eine Pflegegradeinstufung oder pflegen eine Person mit einem Pflegegrad?
Die Pflege findet zu Hause statt?

Dann haben Sie gemäß §78 Absatz 1 in Verbindung mit §40 Absatz 2 SGB XI einen gesetzlichen Anspruch auf Pflegehilfsmittel!

Diese monatliche Pauschale beträgt 40 € für Hilfsmittel, die zum Verbrauch bestimmt sind. Dies sind z.B. Einmalhandschuhe, Betteinlagen und Desinfektionsmittel.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung und der genauen Auswahl Ihrer Hilfsmittel und liefern Ihnen kostenfrei die benötigten Produkte. Als Vertragspartner der Pflegekasse übernehmen wir die Abrechnung Ihrer Hilfsmittel – Sie müssen sich um nichts kümmern!

 

Bei Pflegestufe monatlich bequem nach Hause
100%ige Kostenübernahme (bis zu 40 Euro monatlich)
Kein Risiko, keine Mindestlaufzeit
Rundum sorglos, wir kümmern uns um alles​

 

Künstlicher Darmausgang – Enterostoma

Die Anlage eines künstlichen Darmausgangs ist ein gravierender Einschnitt ins Leben und stellt die betroffenen Menschen vor große Herausforderungen. Entscheidend für die weitere Lebensqualität und Selbstständigkeit ist eine individuelle und kompetente Beratung und Versorgung mit den passenden Hilfsmitteln.

Etwa 90.000 Menschen leben in Deutschland mit einem Enterostoma. Die häufigsten Gründe sind Tumorerkrankungen und entzündliche Erkrankungen des Darms, wie z. B. Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa und Divertikulitis.

Die neue Situation zu bewältigen und das Stoma in Ihren Alltag zu integrieren ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit. Über die fachliche Anleitung zum Umgang mit dem Stoma und die Auswahl und Handhabung der passenden Hilfsmittel hinaus, begleiten wir Sie zurück in ein selbstbestimmtes Leben.

 

Enterale Ernährung und Zusatzernährung

 

Häufig ist es nicht möglich, die benötigten Nährstoffe und/oder Flüssigkeiten in ausreichendem Maße über die normale Kost zu sich zu nehmen. Verantwortlich können hierfür zum Beispiel Schluckbeschwerden hervorgerufen durch eine Erkrankung im Halsbereich sein oder andere vielfältige Gründe Appetitlosigkeit, Ekel, Unverträglichkeiten oder Übelkeit, Kauprobleme. Trinken ist dann oftmals besser als Essen und die erforderlichen Nährstoffe sollten dann in möglichst wenig Flüssigkeitsmenge enthalten sein. Damit kommt der Auswahl der geeigneten Trinknahrung eine große Bedeutung zu.

Ist eine orale Aufnahme nicht mehr möglich, wird die Nahrung durch einen kleinen, dünnen Schlauch, eine Sonde verabreicht. Über diese Sonden lässt sich Flüssignahrung einfach und sicher zuführen, wir sprechen von enteraler Ernährung.

Unser Team hilft Ihnen gerne bei allen Fragen rund um die Ernährung, wählt in enger Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihrem Arzt die richtige Nahrung aus und unterstützt Sie bei der Handhabung der erforderlichen Geräte und Hilfsmittel.

Moderne Wundversorgung

Kennen Sie jemanden oder sind Sie eventuell selbst betroffen?


In Deutschland leiden etwa 4 Millionen Menschen an chronischen Wunden. Wir können Ihnen weiterhelfen, um mit Ihrem Arzt die bestmögliche Therapie zu beginnen. Unser interdisziplinäres Team setzt sich zusammen aus Wundexperten, Physiotherapeuten und Kompressionsfachkräften.


Wir versorgen aber nicht nur chronische Wunden. Moderne Wundversorgung führt in den meisten Fällen zu einer deutlichen schnelleren Heilung bei weniger Verbandswechseln.

 

Inkontinenz

 

Inkontinenz ist eine weit verbreitete Erkrankung. Verschiedene Untersuchungen beziffern die Zahl der Erkrankten auf 5 – 25 Prozent der Bevölkerung. Aus Scham sprechen viele Betroffene nicht über ihr Leiden und ziehen sich aus dem alltäglichen Leben zurück. Die ständige Angst davor, dass andere Menschen etwas bemerken könnten, führt zu sozialer Isolation, Nervosität, Schlafstörungen und Depression.
Dabei gibt es heute eine Vielzahl professioneller Hilfsmittel, die es erlauben auch bei Inkontinenz den gewohnten Aktivitäten nachzugehen – ohne Einschränkung und ohne das andere Menschen etwas von der „Blasenschwäche“ bemerken!

o|r|t hilft – unsere speziell ausgebildeten Fachkräfte beraten Sie umfassend: Ihre individuelle Situation steht für uns im Vordergrund! Für eine diskrete Versorgung stehen eine Vielzahl speziell entwickelter Hilfsmittel zur Verfügung, angefangen bei Vorlagen über Urinalkondome bis hin zum intermittierenden Selbstkatheterismus, etwa bei Querschnittslähmung. Angepasst an Ihre Bedürfnisse geben wir wertvolle Tipps und finden die für Sie passende Lösung.

 

Unser Spektrum:

Aufsaugende Inkontinenzprodukte
Ableitende Inkontinenzprodukte
Urinalkondome
Kathetersysteme

Privatsphäre-Einstellungen

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.