Ausbildung zum/zur Orthopädieschuhmacher/in (m/w/d)

Anerkannter Ausbildungsberuf nach der Handwerksordnung (Hw O),
bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung im Handwerk.

Mit neuer Sohle läuft es besser!
Orthopädieschuhmacher sind nicht zu verwechseln mit herkömmlichen Schuhmachern. Beide fertigen maßgefertigte Schuhe, doch  Orthopädieschuhmacher fördern obendrein durch gezielte Änderungen am Schuh die Gesundheit der Füße.

Was mache ich?
Orthopädieschuhmacher behandeln die Formfehler der Fußknochen und -gelenke, das erklärt das Wort »Orthopädie« in der Berufsbezeichnung. Bei Fußproblemen ändern die Schuhexperten Konfektionsschuhe typgerecht, stellen Einzelstücke her und reparieren diese bei Bedarf. Dabei kommen orthopädische Hilfsmittel wie Schuheinlagen, Innenschuhe, Polsterungen oder auch Prothesen zum Einsatz.
Voraussetzung für professionelle Hilfe sind genaue Absprachen mit Fachärzten und grundsätzliches anatomische Wissen. Wie ist der Fuß aufgebaut? Eine intensive Beratung der Patienten bei Fußproblemen ist selbstverständlich.

Wo arbeite ich?
Orthopädieschuhmacher sind in Kliniken, in Fachbetrieben, in Rehabilitationseinrichtungen oder in Sanitätshäusern mit schuhorthopädischer Abteilung tätig.

Welche Voraussetzungen brauche ich?
Handwerkliches Geschick, soziale Kompetenz, Interesse an der Anatomie und Naturwissenschaften

Eine Weiterbeschäftigung in einer unserer acht Niederlassungen in Niedersachsen nach einer erfolgreichen Ausbildung wird von uns unbedingt angestrebt.

bildgalerie_ost

ANZEIGE

Bitte sende uns Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Wir bieten Dir ein tolles Team, Familienfreundlichkeit und gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Werde ein Teil von o|r|t — wir freuen uns auf Dich!

Sanitätshaus o.r.t. GmbH
Personalwesen
Maschmühlenweg 47
37081 Göttingen

oder per E-Mail an:
bewerbung@o-r-t.de

Weitere Leistungen

Suchbegriff eingeben und "ENTER" drücken

KontaktNiederlassung findenOnline Shop